Börsenrecht

Die Abteilung Börsenrecht berät in Frankreich börsennotierte Unternehmen in sämtlichen speziell für sie geltenden Rechtsbereichen: bei Börsengängen, Markttransaktionen (öffentliche Aktienkaufs- und verkaufsangebote, Ausgabe von Wertpapieren, Privatplatzierungen usw.), im Rahmen der Verwaltung gesellschaftsrechtlicher Unterlagen, aber auch bei Börsenstreitigkeiten (Verfahren vor der französischen Finanzmarktaufsichtsbehörde AMF).

Da wir wissen, dass es sich bei den meisten in Frankreich börsennotierten Unternehmen um KMU mit spezifischen operativen Fragestellungen handelt, setzen wir hier bei unserer Arbeit auf ein starkes Engagement für unsere Kunden und den Aufbau einer langjährigen Geschäftsbeziehung, um diese Unternehmen aus nächster Nähe bei ihren anspruchsvollen Themen zu begleiten.

Das Team „Börsenrecht“ arbeitet ebenfalls mit den Abteilungen der Kanzlei Mergers&Aquisitions und Private Equity, sodass die spezifischen Fragestellungen des Börsenrechts im Rahmen einer globalen Betrachtung erfasst werden können, um den Bedürfnissen unserer Mandanten umfassend gerecht zu werden.

Alerion ist Gründungsmitglied der „Association des Avocats en droit boursier“ (auf Börsenrecht spezialisierte Anwaltsvereinigung).

Conseil
  • Börsengänge durch öffentliche Aktienverkaufsangebote oder im Rahmen von Privatplatzierungen und „technischen“ Notierungen.
  • Öffentliche Angebote (öffentliche Aktienkaufangebote – OPA, öffentliche Umtauschangebote – OPE, öffentliche Angebote zum zwangsweisen Aktienrückkauf – OPRO usw.).
  • Ausgabe von Wertpapieren (öffentliches Angebot von Wertpapieren, Privatplatzierungen, Ausgaben von strukturierten Wertpapieren usw.)
  • Verwaltung der gesellschaftsrechtlichen Unterlagen (Vorbereiten und Durchführen von Hauptversammlungen, Verwaltungsratssitzungen usw.).
  • Unterstützung und Beratung im Rahmen der Einrichtung von Plänen zur Beteiligung des Managements und der Arbeitnehmer.
  • Börsenstreitigkeiten (Verfahren vor der französischen Finanzmarktaufsichtsbehörde AMF und gegebenenfalls vor dem Sanktionsausschuss der AMF).
Conseil
  • Börsengang (Euronext Paris) eines französischen Unternehmens, das im Bereich Digital Publishing tätig ist.
  • Öffentliches Übernahmeangebot auf Euronext Paris für eine französische Unternehmensgruppe, aus der Videospiele-Branche.
  • Public to Private-Operation (öffentliches Angebot gefolgt von einem zwangsweisen Rückkauf, im Rahmen eines LBO einer französischen Unternehmensgruppe (auf Euronext Growth).
  • Beratung eines Familienkonzerns, der eine Minderheitsbeteiligung hält, im Rahmen eines öffentlichen Aktienkaufangebots von zwei französischen Unternehmensgruppen, die im Luftfahrt- und Verteidigungsbereich tätig sind.
  • Ausgabe von Kapitalpapieren und zusammengesetzten Wertpapieren (OCEANE, OBSA usw.) im Rahmen von Transaktionen zum öffentlichen Angebot von Finanztiteln.
  • Privatplatzierungen für Rechnung eines französischen Unternehmens, das sich auf digitales Marketing spezialisiert hat.
  • Erstellung komplexer Incentive-Pläne für eine französische IT-Gruppe (Euronext Paris).