Private equity

Die herausragenden Kompetenzen unseres Private Equity Teams sind allgemein und branchenübergreifend anerkannt.

Wir begleiten Fondsverwaltungsgesellschaften bei ihren Anlagen in allen Risikokapital-Bereichen (vor allem im Bereich der neuen Technologien und Biotechnologien) und in Entwicklungskapital (Minderheits- und Mehrheitsbeteiligungen), im Rahmen von Mezzanine-Finanzierungen einschließlich Wandelanleihen oder bei Transaktionen mit Hebelwirkung vom Typ LBO, MBO, MBI oder OBO und arbeiten sämtliche vertraglichen Unterlagen aus (Investitionsprotokoll, Gesellschaftervereinbarung, Formulierung der verlangten Garantien, Aufteilungsvereinbarungen auf der Grundlage interner Rentabilitätsziffern usw.). Außerdem werden wir regelmäßig von Unternehmen beauftragt: zunächst bei der Gründung und später während ihrer gesamten Entwicklung (im Vorfeld der Gründungsphase in eng begrenzten Kreisen mit den Gründern und Zeichnern von Startkapital und in allen weiteren Entwicklungsphasen der Serien A, B und C.), um sie dabei zu unterstützen, ihre Nachfrage zu strukturieren und die Investitionsbedingungen auszuhandeln.

Zudem beraten wir Leitungsteams bei der Verhandlung und der Einrichtung von Management-Paketen.

Da wir mit den übrigen Teams der Kanzlei eng zusammenarbeiten, bieten wir eine maßgeschneiderte, umfassende und pragmatische Beratung, die genau den Anforderungen unserer Mandanten entspricht, wobei wir nach dem Grundsatz arbeiten, dass die rechtlichen und steuerlichen Konstrukte der Wertschöpfung dienen müssen

Risikokapital und Entwicklungskapital
  • Analyse der Anforderungen im Vorfeld und Beratung im Rahmen der Investitionsstrategie oder der Mittelbeschaffung.
  • Due Diligence.
  • Ausarbeitung der rechtlichen Unterlagen (Letter of Intent, Aktionärsvereinbarung, Investitionsprotokoll, Aktiv- und Passivgarantien usw.).
  • Beratung im Rahmen der Einführung von Mechanismen zur Aufteilung des Mehrwerts, Ausgabe komplexer Wertpapiere (Vorzugsaktien, Wandelanleihen oder rückzahlbare Anleihen usw.) einschließlich Beratung im Vorfeld, Ausarbeitung der rechtlichen Dokumentation der Unternehmen, Schnittstelle mit den übrigen Parteien und externen Beteiligten (Prüfer der besonderen Vorteile, die den Aktionären gewährt werden (Commissaire aux avantages particuliers), Rechnungsprüfer, Sachverständige usw.).
  • Beratung der Fonds im Hinblick auf die rechtlichen Aspekte ihrer Investmentstrategie (Modalitäten der Kapitalbeteiligung, Aufteilung auf der Grundlage interner Rentabilitätsziffern, Governance des Unternehmens, Wettbewerbsverbotsklauseln usw.).
Mezzanine-Finanzierung und Geschäfte mit Hebelwirkung
  • Finanzierungsgeschäfte mit jeder Art von Finanzprodukten vom Typ Schuldverschreibungen mit Aktienoptionsscheinen (OBSA) oder Zwangswandelschuldverschreibungen (ORA) mit anderen gemischten und komplexen Produkten.
  • Transaktionen mit Hebelwirkung vom Typ LBO, MBO, MBI oder OBO, wobei unser auf Finanzierungen spezialisiertes Team in enger Zusammenarbeit mit unserer Praxisgruppe die Unterstützung und Beratung in Bezug auf den Verschuldungsteil dieser Transaktionen übernimmt.
  • Zahlreiche Akten mit Wandelanleihen und OBSA-Finanzierungen für einen auf Mezzanine-Finanzierungen spezialisierten Investmentfonds (Beteiligung an einer Unternehmensgruppe, die sich auf Zertifikate der Energiewirtschaft spezialisiert hat/Beteiligungen mit Sicherung durch ein Bankdarlehen, an Wohnanlagen für Begleitetes Wohnen für Senioren).
  • Zahlreiche Mandate für französische Investmentfonds: Beteiligung an einem auf innovative Lösungen im Bereich der Wasserstoffproduktion spezialisierten Unternehmen; Kapitalanlage in einem Unternehmen, das im Bereich der Analyse und der Vorhersage der Luftqualität in städtischen Gebieten tätig ist; Mittelbeschaffungen in einem Unternehmen, das an der Entwicklung eines nicht invasiven Medizinprodukts zur Ultraschalltherapie arbeitet, um Aortenstenosen zu behandeln; mehrfache Mittelbeschaffungen für ein Unternehmen, das in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen namhaften Instituten im Bereich der medizinischen Forschung an einem Enzym arbeitet, das für die Funktion des Immunsystems von wesentlicher Bedeutung ist; Mittelbeschaffungen für eine Gesellschaft, die an der Entwicklung eines Mini-Sensors arbeitet, der eine bessere Behandlung von Schlaganfällen ermöglicht usw.
  • Unterstützung eines Unternehmens, das Software für die Einzelhandelsindustrie entwickelt im Rahmen mehrerer Mittelbeschaffungen der Serie B und der Serie C.
  • Unterstützung eines Biotechunternehmens im Rahmen mehrerer aufeinanderfolgender Mittelbeschaffungen in Höhe von insgesamt 60 Millionen € und anschließend bei seinem Börsengang.
  • Unterstützung einer unabhängigen französischen Mediengruppe, die Websites für neue Technologien herausgibt, im Rahmen einer Mittelbeschaffung von 22,5 Millionen €.
  • Unterstützung eines Unternehmens, das sich auf die Entwicklung von in-vivo-Bildgebungsverfahren spezialisiert hat, die für biomedizinische Anwendungen bestimmt sind, im Rahmen einer Mittelbeschaffung in Höhe von mehreren Millionen Euro bei amerikanischen und französischen Investoren.